• 13. – 17. März 2024
  • Messe Wien

Nachhaltigkeit, Beleuchtung, Stauraum: P.MAX®'s Antworten auf die Küchenträume von Morgen

Lesen Sie mehr über Funktionalität und Ästhetik der maßgeschneiderten Küchen.

Auf der “Wohnen & Interieur” sponsort P.MAX® die Küche an der Cooking Station. Besucher haben die einzigartige Gelegenheit die Küche live zu erleben und sich von den innovativen Stauraumkonzepten inspirieren zu lassen. Im folgenden Interview mit Markus Max, dem Geschäftsführer von P.MAX®, erfahren wir nicht nur, wie maßgefertigter Stauraum in Küchen Realität wird, sondern auch, welchen Beitrag die richtige Beleuchtung für eine harmonische Küchenatmosphäre leisten. Ein Besuch auf der Messe lohnt sich nicht nur für Küchenliebhaber, sondern für alle, die das Herzstück ihres Zuhauses neugestalten möchten. 

RX Austria: Die Schaffung von Stauraum ist für viele Kunden ein wichtiges Anliegen. Wie sorgt  P.MAX® dafür, dass Kunden in ihren maßgefertigten Küchen ausreichend Stauraum zur Verfügung haben?

Markus Max: Eine Küche ist nur so gut wie ihre Aufbewahrungsmöglichkeiten. Schubkästen und Auszüge sind Teil des Ordnungssystems einer Küche. Schubkastensysteme funktionieren am besten, wenn sie individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Einzigartig und ohne Aufpreis für Sondermaße.

Im Vergleich zu Standardlösungen ermöglichen wir Auszüge mit unterschiedlich hohen Seitenwänden. Das sorgt für ausreichend Stauraum. Das Ergebnis ist nicht nur mehr Platz, sondern auch eine Erleichterung der Organisation und des Zugriffs auf Gegenstände.

Auch moderne Ecklösungen zur Vermeidung von "toten Ecken" sind in Küchenstudios häufig anzutreffen. Durch intelligente Planung und den Einsatz von innovativen Ecklösungen ist eine optimale Nutzung des Raumes möglich.

Die Integration von Hängeelementen bis zur Decke ist durch flexible Abmessungen möglich. So entsteht nicht nur zusätzlicher Stauraum, sondern auch ein ästhetisch ansprechendes und harmonisches Gesamtbild. Auch Hochschränke werden individuell an die Bedürfnisse der Kunden angepasst. Gleichsam sind verschiede Etagenauszüge ebenso im Sortiment.

Wenn es die Platzverhältnisse zulassen, integrieren wir auch gerne Vorratsschränke in die Küche. Diese Vorratslösungen bieten zusätzlichen Stauraum und erleichtern die Organisation der Lebensmittel.

© P.MAX

© P.MAX

Welche Rolle spielen Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit bei der Planung und Herstellung Ihrer Küchen? Gibt es besondere Ansätze, die Sie in diesem Bereich verfolgen?

  
Markus Max: Im niederösterreichischen Stockerau befindet sich seit 1973 unsere Firmenzentrale und die gesamte Möbelproduktion. Hier nehmen wir unsere regionale Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitern und Lieferanten ebenso ernst wie unser Bekenntnis zu nachhaltigen Produktions- und Vertriebsprozessen.

Wir setzen auf österreichische Rohstoffe, um die Umwelt möglichst wenig zu belasten und heimische Wirtschaftskreisläufe zu unterstützen. Von dort und aus der deutschen Zulieferindustrie beziehen wir unsere Echtholzfurnier-Materialien.

Diese zeichnen sich nicht nur durch ihre Langlebigkeit, sondern auch durch ihre ökologische Verträglichkeit aus. Wir betreiben eine eigene Lackieranlage, in der Wasserlacke für unifarbene Oberflächen und Klarlacke für Echtholzfurniere und Massivhölzer verwendet werden. 

Durch die Optimierung des Zuschnitts in den Produktionsanlagen wird der Materialverbrauch auf ein Minimum reduziert. Dies trägt nicht nur zu einer effizienten Nutzung der Ressourcen bei, sondern minimiert auch den Abfall. 

Kurze Transportwege sind uns ebenfalls wichtig, da wir unseren CO2-Fußabdruck so gering wie möglich halten wollen.

Um auch intern möglichst nachhaltig zu agieren, wurden alle 32 Verkaufsfilialen in ganz Österreich sowie die Produktionshallen in Stockerau auf energiesparende LED-Beleuchtung umgestellt.

Nicht zuletzt sorgen wir durch die hohe Qualität unserer Produkte auch für deren Langlebigkeit.

 

Wie kann die Wahl der richtigen Beleuchtung die Atmosphäre und Funktionalität einer Küche beeinflussen? Gibt es bestimmte Trends im Bereich der Beleuchtung, die für die Kunden von Bedeutung sind?

Markus Max: Für die Atmosphäre und Funktionalität einer Küche spielt die Wahl der richtigen Beleuchtung eine entscheidende Rolle. Die Farbe und die Temperatur des Lichts beeinflussen die Stimmung und die Wirkung. Warmweißes Licht schafft eine gemütliche Atmosphäre, während neutralweißes oder tageslichtweißes Licht eher für gute Sicht und Konzentration in Arbeitsbereichen geeignet ist. Die Möglichkeit die Lichtfarbe oder -stimmung per Fernbedienung oder App zu verändern, erlaubt eine flexible Anpassung an unterschiedliche Tätigkeiten. Im Bereich der Arbeitsfläche, wo zwischen Arbeitslicht und Raumlicht gewechselt werden kann, ist diese Funktion besonders nützlich. Im Gegensatz dazu sind LED-Leuchten energieeffizient und können vielseitig eingesetzt werden. Sie bieten die Möglichkeit, unterschiedliche Lichtfarben zu erzeugen und können in verschiedenen Anwendungen, wie z.B. beleuchteten Vitrinen, effektvoll eingesetzt werden. 
 
Die Beleuchtung von Vitrinen dient nicht nur der Akzentuierung der Exponate, sondern kann auch die Gesamtatmosphäre der Küche verbessern. 

Pendelleuchten können nicht nur funktional über Arbeitsflächen, sondern auch als gestalterisches Element eingesetzt werden. Trends zeigen, dass Kunden zunehmend auf individuelle, stilvolle Pendelleuchten setzen.

Unterbauleuchten haben den Vorteil, dass sie die Arbeitsflächen gezielt beleuchten und gleichzeitig für ein modernes und aufgeräumtes Erscheinungsbild sorgen. Sie erhöhen die Funktionalität der Küche, indem sie den Arbeitsbereich gut ausleuchten.

Dimmbare Leuchten bieten die Möglichkeit, die Helligkeit bedarfsgerecht und tageszeitabhängig anzupassen. Dadurch wird die Flexibilität und Vielseitigkeit der Küchenbeleuchtung erhöht.

Durch die geschickte Kombination dieser Beleuchtungselemente kann eine Küche nicht nur funktional optimal ausgeleuchtet, sondern auch eine angenehme Atmosphäre geschaffen werden. Aus diesem Grund sollte der Kunde bei der Planung seiner Küche nicht nur auf die Ästhetik, sondern auch auf die Funktionalität der Beleuchtung achten.

© P.MAX

© P.MAX

Abschließend: Welchen Rat oder welche Tipps würden Sie Menschen geben, die eine neue Küche suchen oder ihre bestehende Küche modernisieren möchten, damit sie eine qualitativ hochwertige und maßgeschneiderte Lösung erhalten?

Markus Max: Bringen Sie die Vor- und Nachteile Ihrer jetzigen Küche in das Gespräch mit dem Planer ein. Das hilft dem Planer, bestehende Probleme zu verstehen und zu verbessern. 

Sprechen Sie mit dem Küchenplaner über Ihre gewohnten Arbeitsabläufe. Das hilft, die Anordnung der Elemente zu optimieren und sicherzustellen, dass die neue Küche Ihren Bedürfnissen entspricht. 

Wenn Sie Ihre bestehende Küche modernisieren, denken Sie an die Benutzerfreundlichkeit. Entscheiden Sie sich für pflegeleichtere und widerstandsfähigere Oberflächen, für integrierte Zusatzfunktionen wie z. B. Multifunktions-Armaturen (z. B. von Blanco) und ziehen Sie Auszüge in Betracht, um die Zugänglichkeit zu verbessern. Nutzen Sie die Möglichkeit, funktionale Anpassungen vorzunehmen und den Stauraum effizient zu gestalten. Berücksichtigen Sie innovative Lösungen, wie z.B. nach oben öffnende Klappen, um den Zugriff auf Hängeelemente zu erleichtern.

Informieren Sie sich über aktuelle Trends und Technologien im Küchenbau. Dies kann Ihnen helfen, moderne Lösungen zu integrieren, die nicht nur ästhetisch ansprechend sind, sondern auch den neuesten Anforderungen an Komfort und Funktionalität entsprechen. Zögern Sie außerdem auch nicht, sich beraten zu lassen. Ein erfahrener Küchenplaner kann Sie bei der Auswahl der Materialien, der Farben und der Geräte beraten.

Schließlich ist es auch wichtig, sich ein klares Budget und einen Zeitplan zu setzen. Dies hilft bei der Auswahl der Materialien und Geräte und stellt sicher, dass Ihr Küchenprojekt ein voller Erfolg wird.

Danke für das Interview!